Nakshatras
[indische Kultur] [Jyotish] [Panchang] [Thitis]

Mondastrologie

Nakshatra bedeutet eigentlich Stern. Die vom Mond abgeleitete Himmelseinteilung ist einer der ältesten Teile der indischen Astrologie. Der Mond bleibt ca. einen Tag in einer der 27 Stationen, bis er wieder an den Ursprungsort zurückgekehrt ist (siderischer Umlauf = 27 Tage 7 Stunden 43 Minuten). Der Namen des Nakshatras ist meistens vom hellsten Stern abgeleitet, welcher sich in der entsprechenden Mondstation befindet. Der Kreis wird somit in 27 Abschnitte zu 13°20' unterteilt. Der Nullpunkt deckt sich mit dem Ursprung der solaren Tierkreiszeichen. Für diese Einteilung wird manchmal auch der Begriff Mondhäuser verwendet. Dies verwirrt aber, weil es eigentlich eine Analogie zu den Tierkreiszeichen ist und nicht zu den klassischen Häusern der Astrologie. Sowohl bei den Nakshatras wie den Tierkreiszeichen in der indischen Astrologie wird der siderische Tierkreis verwendet. Dieser ist zur Zeit um ca. 23 ° gegenüber dem westlichen, tropischen Tierkreis zurückverschoben. Das heisst, wenn ein Horoskop umgezeichnet wird, fallen etwa 3/4 der Horoskoppunkte in das davor liegende Zeichen.
Auch im Westen gibt es eine alte Tradition von einem Mondtierkreis, welcher aber 28 Stationen (Mansionen) umfasst und in der alten arabischen Astrologie noch beschrieben ist. Erst kürzlich wurde ein astrologisches Kartenspiel veröffentlicht, welches wieder die Idee dieser 28 Mondstationen aufgegriffen hat. Durch die unterschiedliche Einteilung (28 Teile werden auch in der chinesischen und tibetischen Astrologie verwendet) können die Deutungen der Nakshatras nicht auf andere Mondhäusersysteme übertragen werden.

Charakteristik der 27 Nakshatras

Name

Ende

positiv

negativ

Qualität

Herr-scher

Blick

Ener-gie

Archetyp

Element

1

Ashvini

13°20'
Widder

Die Kraft des Anfangs

nicht spezifiziert

leicht

Ketu

mild

+

Lebens-energie

Luft

2

Bharani

26°40'
Widder

Gesetz, Charisma

wichtige Entscheidungen

erschre-ckend

Venus

logisch

-

Ordnung

Feuer

3

Krittika

10°00'
Stier

Sinnlichkeit, Ehrgeiz, Kreativität, Opferzeremonien

nicht spezifiziert

gemischt

Sonne

klar

-

Feuer

Feuer

4

Rohini

23°20'
Stier

Unternehmungslustig, Reinheit, Klarheit, Beginn, Heirat, Fundament

Unbeständigkeit

stabil

Mond

blind

+

Kreativität

Erde

5

Mrigashira

6°20'
Zwill.

Abwechslung, Transformation, Spielen, Reden, Haarschneiden

Misstrauen, Scheu, wichtige Entscheidungen

sanft

Mars

mild

=

Empfinden

Luft

6

Ardra

20°00'
Zwill.

Kraft, Heiterkeit, Diät, Operation, Berufswechsel

Reisen, Heirat, wichtige Entscheidungen, Kooperation

scharf

Rahu

logisch

+

Transzen-denz

Wasser

7

Punarvasu

3°20'
Krebs

Stille, Mystik, Spekulation, Poesie, vorteilhaft

nichts verleihen

beweglich

Jupiter

blind

+

Unendlich-keit

Luft

8

Pushya

16°40'
Krebs

neutralisiert alle Übel, was an diesem Tag begonnen wird, wird wachsen

Übererregbarkeit, Empfindlichkeit

leicht

Saturn

blind

+

Weisheit

Feuer

9

Ashlesha

0°00'
Löwe

Faszination, Argumentation, Zurückhaltung

gespaltene Zunge, Unstetigkeit, Bedachtsamkeit, Vorsicht

scharf

Merkur

mild

Verführung

Wasser

10

Mrigashira

13°20'
Löwe

Wahrwerden, Stärke, Zielstrebigkeit, Begeisterung, Bescheidenheit

verkaufen, ausleihen, Ego, Ruhelosigkeit, Recht, Moral

scharf

Ketu

logisch

-

Verräter

Feuer

11

Purva-phalguni

26°40'
Löwe

säen, beginnen. Keim setzen, Realisierung, Handel, Verkaufen

Unruhe, Egoismus

hart

Venus

klar

-

Zufrieden-heit

12

Uttara-phalguni

10°00'
Jungf.

Ernte, Freundschaft, Wahrheit, Heirat, Einkäufe, Heilung, Grundsteinlegung, sich Geld leihen, Essen verteilen

Geld verleihen

stabil

Sonne

blind

Loyalität

Luft

13

Hasta

23°20'
Jungf.

alles erlaubt, studieren, Bibliothek gründen, Ausbildung anfangen, heilen, Humor

Streit

leicht

Mond

mild

=

Sonne

Luft

14

Chitra

6°20'
Waage

Perfektion, Feinabstimmung, gut für groß angelegte Unternehmen, Stadt planen, Wissenschaft, Kunst

feurig, nervös

sanft

Mars

logisch

Gestaltung

Luft

15

Svati

20°00'
Waage

Mystik, Verbindungen knüpfen, Ausbildungen, Beziehungen, Motivation

zögernd, Bindung

beweglich

Rahu

klar

=

Bewegung

Feuer

16

Vishaka

3°20'
Skorp.

Organisation, zu Hause bleiben, nichts beginnen, Anschaffen von Statussymbolen

Ungeduld, Geiz, Neid, Sturheit, tragischer Ruhm, Reise, Unternehmungen

gemischt

Jupiter

mild

Kampf

Luft

17

Anuradha

16°40'
Skorp.

teilen, verschenken, Segnungen, Reise, Anerkennung

Ironie

sanft

Saturn

mild

=

Freund-schaft

Erde

18

Jyeshta

0°00'
Schütze

Kühnheit, Dramatik, Verantwortung, nichts beginnen

Vorsicht vor Feuer und Waffen, Stolz, penetrant, Streitgespräche, verletzend

scharf

Merkur

logisch

Ego

Erde

19

Mula

13°20'
Schütze

Organisation, Politik, Bestand von Begonnenem, Heilen, Säen und Ernten, Reisen, Brunnen graben

Einsicht, Ein- und Verkaufen, Verleihen, alte Wunden können aufbrechen

scharf

Ketu

blind

Negativität

Wasser

20

Purva-shadha

26°40'
Schütze

alles langsam angehen, passiv sein, Selbstbeherrschung

Verstrickung, Hektik, Materie über wiegt, Existenzangst

hart

Venus

blind

-

Wasser

Wasser

21

Uttara-shadha

10°00'
Steinb.

Prediger, Toleranz, für die meisten Unternehmungen günstig, Planung, Entschlossenheit

hitzig

stabil

Sonne

mild

+

Idee

Erde

22

Shravana

23°20'
Steinb.

hören, sensibles Empfinden für Recht und Unrecht, mediale Begabung, Verwaltungsangelegenheiten, Begeisterung, Anpassungsfähigkeit

nicht spezifiziert

beweglich

Mond

mild

+

Gegenwart

Erde

23

Dhanishta

6°20'
Wass.

Unbestechlichkeit, Gerechtigkeit, Geschäftsreisen, Transaktionen, Vertragsabschlüsse, Ver- und Ankäufe, Handelsplanung

Leichtgläubigkeit, Überschwang

beweglich

Mars

mild

+

Reichtum

Erde

24

Shatabhisha

20°00'
Wass.

beflügelnde Angst, Musik hören

Ängste, Existenzangst, Unruhe, riskante Unternehmungen

beweglich

Rahu

mild

+

Natur

Wasser

25

Purva-bhadra

3°20'
Fische

freundlich, physische Reini- gung, starke Einflüsse auf Verstand und Geist, mathe-matisches Talent, Heilung, Bäder, Erholung, Logik

Anstrengung meiden, nichts Neues beginnen

hart

Jupiter

logisch

Selbstlos-igkeit

Wasser

26

Uttara-bhadra

16°40'
Fische

mentale Reinigung durch Selbstlosigkeit, Geben, stabilisiert mentale Energie, Bestand von Begonnenem, neue Arbeit, Heirat, Grundsteinlegung

Überarbeiten

stabil

Saturn

klar

+

Selbstlos-igkeit

Wasser

27

Revati

0°00'
Widder

krönender Abschluss, Charisma, Vollendung, magischer Zauber, Brechen der hartesten Herzen, Beliebtheit, Schönheit, Kraft, Sanftmut, Kreativität, geringe Widerstände

Abhängigkeit

sanft

Merkur

blind

Vollendung

Wasser

aus "Die Kraft lebendiger Räume" von Marcus Schmieke

Drei Qualitäten – Gunas

Eine der meist beachteten Eigenschaft der Nakshatras ist die Zuteilung zu den drei Gunas:

Gruppierungen

Aschwini, Puschya, Hasta: Leicht, beschwingt, rein. Gut für alle Unternehmungen.
Rohini, Uttara, Uttara-Schada, Uttara-Bhadra: Fest, stabil. Gut für Dinge, die ihren Wert lang beibehalten sollen.
Chittra, Anuradha, Mruga, Revati: Sanft, milde. Gut für Vergnügungen aller Art, für Tanz, Musik, Sex, aber auch Interaktionen jedweder Art.
Schravana, Dhanischta, Schatabischa, Punarvasu, Swati: Beweglich, unruhig. Gut für Reisen, Gespräche, Arbeit.
Mula, Jyeschta, Ardra, Aschlescha: Scharf, spitz. Vorsicht, man kann sich und andere leicht verletzen!
Purva, Purva-Bhadra, Purva-Schada, Bharani, Magha: Erschreckend, angsterregend. Wer heute in den Spiegel schaut, sieht sein wahres Gesicht.
Kritika, Vischaka: Gemischt, hat von allem etwas.

Gandanta-Punkte

Es wird auch als die Übergänge der Pariyaya-Zyklen benannt. Der Beginn eines Nakshatras fällt mit dem Beginn eines Tierkreiszeichens zusammen: Fisch zu Widder, Krebs zu Löwe und Skorpion zu Schütze.
Der Aszendent oder der Mond an diesen Übergängen haben eine besondere Bedeutung und weisen auf eine für die Entwicklung der Seele besondere Inkarnation hin.

Das Nakshatra Rad (aus "Indische Astrologie" von Komilla Sutton)

 

Anwendung der Nakshatras

Einen sehr fundierten Eindruck von der Deutung und Anwendung der Nakshatras erhält man in einem Artikel von Komilla Sutton (englisch).

© Rolf Baltensperger 8/2001